Bild: Bristenstock oberhalb Amsteg



ABGESAGT

Die Lesung

Sonntag, 18. Oktober 2020, 17 Uhr, Hotel Stern und Post, Amsteg

«Der Witz – die unterschätzte literarische Gattung»
Hanspeter Müller-Drossaart und Urs Heinz Aerni

 

ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation abgesagt.


Liebe Kulturinteressierte

 

Es geht wieder weiter mit unserer Veranstaltungsreihe «Amstäg – Literatur und Musik».

Am Sonntag, 18. Oktober philosophieren Hanspeter Müller-Drossaart und Urs Heinz Aerni im Hotel Stern und Post, Amsteg über den Witz «als unterschätzte literarische Gattung». Garantiert ein unterhaltsamer Abend mit blitzschnellem Witz-Ping-Pong.

 

Kürzestgeschichten mit überraschenden Wendungen

«Der Witz ist nicht nur Unterhaltung, er bedingt auch ein Vorwissen», sagt Hanspeter Müller-Drossaart. Zum Beispiel über bekannte Politiker oder Skandalgeschichten. Witze thematisieren Ängste, Vorurteile, Klischees und Tabuthemen, behandeln gesellschaftlichen Minderheiten, menschlichen Schwächen oder Stereotypen wie «der langsame Berner», der «arrogante Zürcher», «der schlaue Urner», «der belehrende Deutsche» oder «die stolzen Franzosen.»

 

Witze lassen sich in zahlreiche Kategorien unterteilen wie Beamten-, Politiker-, Jäger-, Pfarrer- oder Mantawitze. Hanspeter Müller-Drossaart und Urs Heinz Aerni sind jedoch überzeugt, dass im Witz aber mehr drinsteckt, als oberflächliche Unterhaltung. «Wir reden von Krimi, Essay, Kolumne, Erzählung oder Novelle, aber nie vom Witz, der kürzesten Erzählform mit Ausgangslage, Plot, Figuren und Final.» Die unvorhersehbare, überraschende Wendung ist der Kern eines Witzes.

 

Gegenstand von Forschungsprojekten

Der Psychoanalytiker Sigmund Freud (1856–1939) veröffentlichte unter dem Titel «Der Witz und seine Bedeutung für das Unterbewusste» eine der grössten Witzsammlungen seiner Zeit. Für Freud waren neben dem Traum der Witz ein Zugang zu den unbewussten Quellen des Individuums. Heute ist der Witz Untersuchungsobjekt der Sprachwissenschaft der Volkskunde oder, auf der literarischen Ebene, des Duos Mülller-Aerni. Im Februar 2020 gastierten die beiden mit diesem Programm in der Regionalbibliothek Affoltern: «Etwas irritierend an dem Abend, Müller-Drossaart und Urs Heinz Aerni tönten immer wieder einen Witz an. Irgendwie muss es um ein Aromat gehen… diesen wollten sie aber erst bei ihrem nächsten Auftritt in Amsteg bekanntgeben.» Wir sind gespannt...

 

Wir freuen uns, bis bald!

 

Christof Hirtler

 

Bitte voranmelden, beschränkte Platzzahl: Tel. 041 884 01 01.
Eintritt Fr. 20.00.

 

Christof Hirtler / bildfluss-Verlag      Rolf Welti und Remo Vetter / Hotel Stern und Post

 

Organisiert wird «AMSTÄG!» vom bildfluss-Verlag / Christof Hirtler, Altdorf. Partner sind die Gemeinde Silenen und das Hotel Stern und Post, Amsteg.

Vielen Dank: Gemeinde Silenen / Hotel Stern und Post, Amsteg / Zürich Versicherung / Raiffeisenbank Urnerland / Kanton Uri / Korporation Uri / Dätwyler Stiftung


Urs Heinz Aerni

 

Urs Heinz Aerni lebt als freier Journalist in Zürich und Lenzerheide. Regelmässig schreibt er Kolumnen und Artikel für diverse Medien. 

Er ist auch als Kommunikationsberater und Texter, Autor und Herausgeber, Organisator von Veranstaltungen, Kulturvermittler und ein leidenschaftlicher Vogelbeobachter. Zusammen mit dem Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart tourt er mit dem Programm «Der Witz – die unterschätzte literarische Gattung».

 

Hanspeter Müller-Drossaart

 

Der Öffentlichkeit ist Hanspeter Müller-Drossaart durch markante Auftritte in TV- und Film-Produktionen wie «Lüthi&Blanc», «Grounding» (Mario Corti), «Die Herbstzeitlosen», «Cannabis», «Sternenberg», in der Serie «Bozenkrimi» auf ARD sowie durch seine Tätigkeit als Vorleser bei Radio und Fernsehen (Literaturclub SRF/ 3sat) bekannt. 2015 legte er seinen ersten Gedichtband «zittrigi fäkke» in Obwaldner Mundart vor und der Urner Lyrikband «gredi üüfe» erschien 2018. Seine literarischen Erzähltheater wie «Der Trafikant» von Robert Seethaler und «Bajass» von Paul Steinmann sorgten für volle Theater und viel Lob in der Presse. Zusammen mit dem Journalisten Urs Heinz Aerni tourt er mit dem Programm «Der Witz – die unterschätzte literarische Gattung».



Bücher vom bildfluss-Verlag

Endecken Sie unsere Bücher und Neuerscheinungen.